+

         Ski Alpin

       Langlauf

          Tennis

Aktuelles

Lena Einsiedler wird zweifache Bayerische Meisterin im Skilanglauf

 

Langlauf: Team des SC Pfronten auf Medaillenjagd in Tirol

 

St. Ulrich am Pillersee/Pfronten  Wie so oft in diesem extrem schneearmen Winter, musste auch die Bayerische Meisterschaft im Skilanglauf letztes Wochenende an einem Ausweichort ausgetragen werden. Da in Sachrang im Chiemseegebiet kein Schnee mehr lag, wurde der größte Wettbewerb des Bayerischen Skiverbandes mit fast 400 Startern kurzerhand nach St. Ulrich am Pillersee verlegt. Die fünf jungen Sportler des SC Pfronten ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und sammelten dort mit zwei Gold- und einer Silbermedaille fleißig Edelmetall.

 

Eine meterdicke Schneedecke, perfekt präparierte Loipen und strahlender Sonnenschein begrüßte die aus ganz Bayern angereisten Langläufer am ersten Wettkampftag. Das Einzelstartrennen begann mit den jüngeren Jahrgängen, die eine kupierte 2,6 km lange Runde laufen mussten. Dabei erreichte Ole Händel nach einem engagierten Rennen einen hervorragenden 12. Rang in seiner Altersklasse der 13-jährigen Schüler.Ebenfalls am Start war hier Florian Einsiedler, der krankheitsbedingt längere Zeit nicht trainieren konnte. Trotzdem lief er in der stark besetzten Gruppe mit 40 Startern auf den 24. Platz. Ab der Altersklasse der 14-jährigen Schüler musste dieselbe Runde zweimal durchlaufen werden. Bei den Mädchen schaffte Lena Einsiedler die 5,2 km in einer sensationellen Zeit, die keine ihrer Konkurrentinnen erreichen konnte. Dies bedeutete nicht nur, dass sie Bayerische Meisterin 2020 wurde, sondern auch, dass sie ihren letztjährigen Titel erfolgreich verteidigt hatte. Bei den 15-jährigen Schülerinnen erkämpfte sich Paula Schubert den 32. Rang. Ein beherztes Rennen lief auch Anna Happ, die in ihrer Altersklasse Bayerische Vizemeisterin wurde.

 

Doch viel Zeit zum Feiern blieb den Sportlern des SC Pfronten nicht, da gleich am nächsten Morgen die Staffelrennen anstanden. Das Wetter zeigte sich wieder von seiner freundlichen Seite und die 1km-Sprintstreckewar von hunderten begeisterten Zuschauern gesäumt. Lautstark feuerten diese die jungen Langläufer an, die sich auf der Strecke heiße Kämpfe um die Plätze lieferten. Die 3er-Staffeln wurden nach der jeweiligen Region und den im Einzelrennen erzielten Leistungen zusammengestellt. Die Pfrontener Jungs kamen mit ihren Staffeln des Allgäuer-Skiverbands (ASV) auf die guten Ränge 7 (Ole Händel) und 9 (Florian Einsiedler)Besonders spannend ging es im Mädchenstaffelrennen zu. Die Startläuferin der ASV-Staffel, Liane Weiß (SV Oberreute), schaffte es den Abstand zu den Führenden gering zu halten. Sie übergab als fünfte an Olivia Biberger (SC Oberstdorf), die zwei Plätze gut machte und ihre Schlussläuferin Lena Einsiedler als dritte ins Rennen schickte. Lena konnte sich nach der Hälfte der Runde an Position zwei setzen und lief noch vor der Zielgeraden auf die führende Konkurrentin auf. Im Zielsprint gelang es der jungen Pfrontenerin dann zu überholen und als erste über die Ziellinie zu fahren. Die drei Allgäuerinnen errangen somit den Sieg und Lena Einsiedler darf sich nun zweifache Bayerische Meisterinim Skilanglauf nennen.

 

SC Pfronten

 

Foto: Martin Einsiedler

1. Pfrontar Skijugendtag ein voller Erfolg

Hannes Wagner

Von den gemeldetet 129 Läufern gingen 115 Kid`s bei widrigen Wetterbedingungen am 02.02.2020 beim 1. Pfrontar Skijungendtag an den Start. Dank den fleißigen Mitarbeitern des Skizentrum Pfronten konnten wir eine faire Veranstaltung auf einer guten Piste durchführen. Um Punkt 11 Uhr wurde durch Fischer Dieter das Rennen mit einem Schuß aus seinem Böller gestartet. Die Kid`s zeigten sehr gute Leistungen, die von den vielen Eltern, Omas und Opas lautstark angefeurt wurden. Mit ihrer Startnummer durften sich die Kid`s nach der Zieldurchfahrt eine kleine Verpflegung abholen, die von der Skihütte Wanger und der Scheiberalm zur Verfügung gestellt wurde. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die Preise von der Pfronter Bürgermeisterin und unserem 1. Vorstand Dr. Alois Kling den strahlenden Kinder überreicht. Dabei bekamen nicht nur die ersten drei Sieger einen Pokal, sondern jedes Kind eine Pfrontar Skijugendtag Teinehmermedaillie. Einen ganz besonderen Sieger gab es an diesem Tag auch. Hannes Wanger konnte nicht nur seinen Sieg und Geburtstag feiern, sondern hatte auch noch das Losglück und gewann einen von Sport Manhard gesponserten Ski. Zum Schluss möchten wir uns nochmal bei allen Teilnehmern und deren Eltern für die Teilnahme bedanken. Ein großes Dankeschön gilt noch dem Skizentrum Pfronten für die tolle Piste und den gesponsorten Liftkarten, der Gemeinde Pfronten für die Preise, Sven Manhard (Inhaber von Sport Manhard) für den Ski, den beiden Hütten (Skihütte Wanger und Scheiberalm) für die Verpflegung, der Bergwacht Pfronten für den Sanitätsdienst und den fleißigen Helfern des Ski-Club Pfronten. Ohne euch allen wäre diese erfogreiche Durchführung des 1. Pfrontar Skijugendtag nicht möglich gewesen.

Ergebnisliste Skijugendtag
Ergebnisliste_Skijugendtag.pdf
PDF-Dokument [251.2 KB]

SC Pfronten richtete die „Alpine Fahrformen“

des Geiger Cup's aus.

 

 

Petrus meinte es am Samstag recht gut mit dem Allgäuer Langlaufnachwuchs, sowie dem SC Pfronten als Ausrichter der Alpinen Fahrformen in Rahmen des Geiger Cup's.  Nach dem starken Regen vom Freitag, zeigte sich tags darauf bei milden Temperaturen die Sonne vom strahlend blauen Himmel. Dank des Kunstschnee's am Sonnenlift in Pfronten Röfleuten konnte die Veranstaltung bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Es ist schon ein ungewohnter Anblick, wenn Langläufer nicht wie üblich in der Loipe unterwegs sind, sondern mit ihren Langlaufkiern ohne Stahlkanten am  Slalomhang ihr Können zeigen. Zu bewältigen waren Slalom- und Riesenslalom-Tore, Technische Elemente, wie Wellen, Vertikale und Kreisel, sowie kurze Aufstiege. Die von Sepp Rederer und seinem Team gesteckte Rennstrecke fand bei allen Teilnehmern und Trainer große Zustimmung. Sichtlichen Spaß hatten auch die 191 Starter aus dem gesamten Allgäu im Alter von 8 bis 15 Jahren und zeigten beachtliche Leistungen. So auch der Nachwuchs des SC Pfronten.

Sieg für Klara Nöß

Die neunjährige Klara Nöß konnte nach einem beherzten Rennen den ersten Sieg in ihrer jungen Kariere feiern.  Einen zweiten Platz mit nur 3 Sekunden Rückstand auf die Siegerin Anouk Ansekment aus Oberstaufen konnte sich Lena Einsiedler U14 sichern. Ebenfalls einen Stockerlplatz gab es für ihren Bruder Florian mit einem 3. Rang in der Klasse U13m. In der Klasse U15 belegten Lea Happ einen guten 5. Platz, vor Paula Schubert, sie kam auf Rang7, ebenfalls einen 7. Platz gab es für Ole Händel U13. Benedikt Haff-Winkelmann belegte den 12. und Andreas Nöß den 14 Rang in der Klasse U11. Tim Trausch konnte sich einen 10 Platz sichern vor David Osterried, der den 13. Patz belegte, beide U12m.

Ergebnisliste GEIGER CUP Pokalwertung
Ergebnisliste PP.pdf
PDF-Dokument [68.6 KB]
Ergebnisliste GEIGER CUP mit Punkten
Ergebnisliste Gesamt PP.pdf
PDF-Dokument [63.6 KB]
Ergebnisliste GEIGER CUP
Ergebnisliste Gesamt(1).pdf
PDF-Dokument [62.6 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ski-Club Pfronten e.V.